Ich bin 1967 in Oberhausen (Deutschland) geboren, lebe und arbeite in Dinslaken.

2006 nahm ich während eines Urlaubs auf Ameland im Atelier "het Melkkannetje" an einem Raku-Töpfer-Kurs teil. Begeistert von der Arbeit mit Ton besuchte ich in den darauf folgenden Jahren Kurse und Workshops, studierte Bücher und Videos auf YouTube und lernte sehr viel durch “learning by doing“. 

2010 eröffnete ich die “Keramikwerkstatt 1050°C“ in Dinslaken. Seitdem gebe ich mein Wissen in Kursen weiter.

Ich arbeite vorwiegend in Plattentechnik und forme von Hand. Der Glasurbrand erfolgt im Elektro- oder meist im Raku-Ofen im Niedrigbrandbereich. 

Was aus dem Brennofen kommt ist Kunst (nicht immer;). Was mich fasziniert, ist „der Weg“ dorthin, sowie die Vielfalt der Möglichkeiten, die die Keramik eröffnet. Die Freiheit des Entwurfs, das Machtgefühl bei der Formgebung, die Ausreizung der Grenzen des Tons, das Behüten bei der Trocknung, die Farbgestaltung, die meditative Wirkung des Glasurauftrags mit dem Pinsel. Beim Raku-Brand der Adrenalinkick, wenn die glühenden Objekte bei 1000 °C ausgeräumt werden, um anschließend in Holzspänen ein Feuer zu entfachen. Die Kontrolle über das richtige Timing und nicht zu vergessen, die gespannte Vorfreude, endlich den Deckel zu öffnen….und die Zufriedenheit.